Dienstag, 6. Mai 2014

3# Rezension: The Orphan's Tales 1 - In The Night Garden


Bildquelle: Goodreads.com
— The Orphan's Tales 1: In the Night Garden
— Catherynne M. Valente
— 496 Seiten
— ISBN 0553384031
— Fantasy, Märchen, Poesie
 Gelesen in Englisch
Kurzbeschreibung: Versteckt im Garten des Palastes lebt ein Mädchen. Man hat sie dahin verbannt um sie leichter ignorieren zu können. Denn einst wurde sie verzaubert. Man zauberte ihr Geschichten auf die Augenlider. Wer genau hinsieht erkennt darauf die Zeilen und Wörter, diese erzählen von Wundern, von Königen, von Meerjungfrauen und Biestern. Man glaubt etwas schlimmes passiere, wenn sie ihre Geschichten erzählt. Sie sieht so anders aus, mit ihren Tattoos um den Augenlidern, ihr Blick schmerzt, so traurig und leer. Doch nach langer Einsamkeit erscheint ein Junge, er ist mutig, er ist neugierig, er hört ihr zu...


Meinung: Durch Bücher wie die Fairyland Reihe, habe ich Valente kennen gelernt, durch Deathless habe ich sie dann so richtig lieben gelernt. So wie mir, erging es sicherlich vielen. Da man ja auf die weiteren Fairyland Bände zu warten hat, habe ich mich anderen Romanen von ihr angetan. Zum Glück!

The Orphan's Tales: In The Night Garden ist, wie man Valente kennt, kein sehr einfaches Buch. Besonders da es hier nicht für den Massenmarkt geschrieben wurde. Was dem Buch aber ganz besonders seine Würze gibt. Es kommt daher mit einem rauen Seitenschnitt und wunderbaren Illustrationen. Die Geschichte ist auch zunehmend komplexer als das, was ich bisher von ihr las.
Ihr könnt es euch in etwa so vorstellen:
Ihr lest das Buch, haltet also eine Geschichte in der Hand. - In dem Buch erzählt das Mädchen mit den beschrifteten Augenlidern einem Jungen ihre Geschichten. - In der Geschichte erzählt eine alte Frau einem Prinzen ihre Geschichte. - In dieser Geschichte bekommt sie von ihrer Großmutter eine Geschichte erzählt. - usw…


 


Auch wenn es zuerst wahnsinnig verwirrend klingt, so schlimm ist es gar nicht. Es ergibt sich nur ein ungewohntes Erzählmuster. Denn alles geschieht unter dem Deckmantel der Grundstory, dass das Mädchen in ihrem Garten ihm von sich erzählt. Da es jedoch dann Geschichten in Geschichten sind, handelt es sich mehr oder weniger um einzelne Erzählungen die, wie ein Teppich, flüssig ineinander verwoben sind. Man erhält also keinen direkten Lesefluss einer durchgängigen, geraden, Handlung. Ab und zu springt man dann auch zurück in den Garten und erfährt wieder mehr über das Mädchen. Trotzdem macht aber alles seinen Sinn.

Ich konnte dieses Buch wirklich genießen! Es ist wunderbar poetisch geschrieben und man erkennt eindeutig Valentes Schreibstil wieder. Dass man immer tiefer und tiefer in das Geheimnis und diese Welt eintaucht, als wenn man sich durch Lagen wühlt, hat mich richtig fasziniert. Man trifft auch auf altbekannte Geschichten wieder. So lässt Valente mal wieder alte Märchen mit in ihre Geschichten einfließen. Nicht nur europäische, auch asiatische oder russische. Daher habe ich mir dieses Buch auch als erstes zugelegt. Seit langem begeistern mich ja neue Interpretationen alter Märchen.

Es ist sicherlich kein Buch für Kinder, so fantasievoll es auch ist. Ein wenig morbide ist es auch. Kann es euch aber nur wärmstens empfehlen wenn ihr auf mystische und märchenhafte Werke steht und keine Angst vor nicht ganz so einfach zu lesenden Büchern habt. Aber ist man erst einmal in diesem Buch drin und hat sich an den Erzählstil gewöhnt, dann merkt man wie man immer tiefer hineingezogen wird! Freue mich schon sehr auf Band 2, The Orphan's Tales: In The Cities of Coin and Spice.

Ziehe allerdings, sage und schreibe, 0,1 der Bewertung ab. Es ist großartig, aber noch nicht perfekt. Ein paar verzwickte Stellen gab es dann doch.



 Punkte: 4,9 | 5 

Kommentare:

  1. Das hört sich echt genial! Geschichten in einer Geschichte, Märchen ♥ ... und ein rauer Seitenschnitt. Ich liebe Bücher, die so geschnitten sind, ich kann dir nicht sagen warum, aber das gefällt mir einfach :DD

    Liebe Grüße,
    Bramble

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieses Buch ist auch einfach wirklich was besonderes. Sowas hat man echt nicht alle Tage :) Es ist klassisch und modern zugleich, wirklich toll.

      Löschen


Start  Effi  Rezensionen  SUB | Facebook  Steam  Tumblr