Sonntag, 13. April 2014

1# Rezension: A Different Kingdom

Bildquelle: Amazon.de
A Different Kingdom
Paul Kearney
432 Seiten
— ISBN 1781081867
Fantasy, Abenteuer, Düsteres
 Gelesen in Englisch
Zusammenfassung: Michael Fay lebt im Haus seiner Großeltern auf dem Lande in Irland, hilft dort wo er kann, geht zur Schule, bekommt als Junge nicht viel von den irländischen Konflikten seiner Zeit mit. Nicht weit neben dem Haus liegt der Wald. Schafe meiden ihn, dort treiben sich Wölfe herum, Füchse und das Mädchen Cat, ein Mädchen aus einer anderen Welt und Gegenwart. 
In ihrer Welt gibt es nur den Wald. Er erstreckt sich über alles. Der Mensch fand einst seinen Weg in dieses Land und brachte Glaube und Bräuche mit, doch lebten bereits vor den Menschen andere Völker dort, Wesen die viel älter und größer sind.


Meinung: Als ich vor einigen Tagen dieses Buch beiseite legte, war ich ein sehr, sehr glücklicher Mensch. Ich grübel noch damit ob es in die Liga meiner Lieblingsbücher aufgenommen wird, die Liga ist klein und lässt nicht jeden in die Elite eintreten. Aber ich denke, guten Mutes, es hinein zu lassen.

Behandelt wird ein erst einmal gängiges Thema: Junge landet in einem anderen Land, bekommt eine Aufgabe gestellt und versucht diese zu lösen. An sich ja klassisch und ich bin ohnehin ein Fan solcher einfach gestrickten Muster. Und um so besser wenn einen die Muster, die man meint zu kennen, dann zu überraschen wissen! Neben den ohnehin schon starken Charakteren, hält dieses Buch einige interessante Plot-Twists parat. Es liegt auch an einem Twist weshalb ich dieses Buch so gerne mag, würde ihn ja zu gerne ausplaudern (am Ende erkennt ihn keiner und ich freue mich ganz alleine, haha)!

Zwar muss man ab und zu durch etwas langatmige Passagen hindurch, wird aber von den tollen Charakteren abgelenkt. Ganz besonders gefallen hat mir Cat. Kearney weiß es einen Charakter interessant zu machen, aber nicht all zu viel über ihn zu verraten. Zwar wird einiges über Cat enthüllt, aber nicht zu viel um ihren mysteriösen Charakter nicht komplett bloß zu stellen. (Ein wenig angestrengt hat mich dann aber hin und wieder Michael, aber andererseits ist sein Verhalten auch nachvollziehbar, er ist und bleibt ein Junge.)

Das Buch springt in seinen Kapiteln und Absätzen in der Zeit. Es war manchmal nicht direkt in den ersten Sätzen erkennbar wo wir uns nun befinden. Aber man liest sich hinein. Das Buch verfolgt sein ganz eigenes Tempo, der Aufbau der Geschichte verläuft stetig, wird am Ende etwas schneller, hatte aber nicht das Gefühl ein übereiltes Ende präsentiert zu bekommen.

Ich kann dieses Buch jedem ans Herz legen der klassische Fantasy mag, obwohl es auch irgendwie beides ist - klassisch und doch irgendwie sehr modern. Kann es also auch denen empfehlen, die vielleicht nicht so sehr auf Fantasy aus sind.
Man sollte allerdings nicht zu abgeneigt von Themen wie Gewalt, Sexualität und leichtem Grusel sein. Doch finde ich, passen diese Szenen sehr gut in das Gesehen, sie wirken nicht fehl am Platz und geben die Gesetze dieser ganz anderen Welt großartig wieder. Das Buch ist daher eventuell nicht sehr für jüngere Leser geeignet, das menschliche wird betont, ist quasi das, worum es teilweise auch geht.


 Punkte: 5 | 5 

Kommentare:

  1. Mach mal nächstes mal den Amazon Link gleich dazu, dann kann ichs gleich zu meiner Wunschliste packen haha XD
    Kannte das Buch bisher gar nicht, klingt aber wirklich interessant! Ist aber ein Einzelband oder? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jup, Einzelband. Der Autor schreibt auch sonst eher ganz anderes Fantasy, mehr so in Richtung Sparta (scheint von den Stories zumindest so, haha). Gibt aber bald noch ein ähnliches Buch wie dieses, "Way to Babylon".

      Löschen
    2. oh ok :) weil das hier klingt ja auch eher wie bissl Magical Realism wenn sich das so mit der echten Welt verbindet! Will unbedingt mehr in die Richtung lesen :)

      Löschen
    3. Es hat mehr was von Büchern wie Narnia oder dergleichen. Aber sehr viel... mh, realistischer? Weniger die fantastische Wunderwelt in der er landet, in der alles mit Magie und naiven Heldentaten gelöst werden kann.
      Kann dir das Buch wirklich empfehlen :D Fand es wirklich wunderschön, weil es so ehrlich war.

      Löschen


Start  Effi  Rezensionen  SUB | Facebook  Steam  Tumblr